Jochberg

Jochberg

Jochberg
5 (100%) 1 vote[s]

Der Jochberg ist einer der bekannten Walchensee Berge. Er wacht über dem Kochelsee und dem Walchensee. Der Kesselberg ist das Joch zwischen den beiden bekannten Seen in Bayern. Hier beginnen die meisten die Jochberg Wanderung. Vom Gipfel hast du einen der schönsten Aussichten auf Bayern und die Alpen mit dem fantastischen Karwendel.

—> das Karwendel

Jochberg Walchensee

Jochberg Walchensee - die Jochberg Wanderung Richtung Jocher Alm
Jochberg Walchensee – die Jochberg Wanderung Richtung Jocher Alm

Die Wanderung auf den Jochberg ist sehr beliebt. Gerade an schönen Wochenenden seid ihr nicht alleine unterwegs. Aber das hat natürlich seinen Grund. Die Wanderung ist nicht besonders schwierig und man hat vom Gipfel einfach herrliche Ausblicke. Auf den Jochberg führen mehrere Wege. Die kürzeste und meist begangene Tour geht von der Kesselbergstraße hinauf. Nicht viel länger ist die Wanderung von Sachenbach aus. Wer von der Jachenau vom Ort „Berg“ aus startet, hat dagegen eine längere Strecke zu bewältigen, deswegen stelle ich sie als Bike- und Hiketour vor.

1. Jochberg Wanderung

Ab Kesselbergstraße auf den Jochberg wandern

Auf der Kesselbergstraße zwischen Kochelsee und Walchensee, findet ihr kurz vor Urfeld einige Parkplätze am Straßenrand. Diese sind aber gerade an schönen Wochenenden schnell überfüllt. Also entweder früh aufstehen oder einfach die öffentlichen Verkehrsmittel nutzen. Auf der östlichen Straßenseite beginnt die Wanderung auf den Jochberg.

—> Walchensee Anfahrt

Wanderung Jochberg – am Kesselberg ist der Start in den Wald hinein

Durch den Wald hinauf

Der erste Teil des Weges führt euch durch einen schönen Berg-Mischwald. Das ist an warmen Tagen natürlich angenehm, da ihr im Schatten wandert. Zwischendurch gibt es kleine Aussichtsstellen, an denen ihr schon schöne Ausblicke hinunter zum Kochelsee habt. Der Weg ist mäßig steil und immer wieder muss man über natürliche Treppen stiegen. Wer nicht so häufig wandert, wird dies in den Waden spüren 🙂

Nachdem ihr die ersten 450hm geschafft habt, kommt eine Abzweigung. Hier könnt ihr überlegen, ob ihr über die Jocheralm wandern wollt oder gleich zum Gipfel aufsteigen wollt. Über die Jocheralm ist der Weg etwa doppelt so weit, dafür aber auch flacher. Ich gehe immer lieber erst zum Gipfel und wandere am Rückweg an der Jocheralm vorbei.

Jochberg Wanderung - der Blick auf den Kochelsee beim Aufstieg zum Gipfel
Jochberg Wanderung – der Blick auf den Kochelsee beim Aufstieg zum Gipfel

Jochberg Gipfel

Bald nach der Abzweigung kommt ihr langsam aus dem Wald heraus. Das Gelände wird steiniger und felsiger. Man hat immer wieder den Kochelsee im Blick. Schließlich trefft ihr auf den Weg, der von der Jocheralm heraufkommt. Jetzt ist es nicht mehr weit bis zum Gipfel. Das Panorama öffenet sich immer mehr und ihr habt nicht nur den Walchensee, sondern auch die gesamte Bergwelt ringsherum im Blick. Das letze Stück wandert ihr über freie Almflächen. Am Gipfel angekommen bitte einfach nur hinsetzten und genießen. Bei schönem Wetter habt ihr ein grandioses 360 Grad Panorama. Im Süden seht ihr weit in die Alpen hinein in Richtung Innsbruck, im Norden sieht man bis zum Tegernsee und München.

Jochberg wandern und die Walchensee Aussicht zum Karwendel geniessen
Jochberg wandern und die Walchensee Aussicht zum Karwendel geniessen

Der Rückweg

Hinunter könnt ihr natürlich genauso gehen, wie ihr raufgegangen seid. Doch der Abstecher über die Jocheralm lohnt sich schon. Die Almhütte liegt sehr idyllisch zwischen den Wiesen. In den Sommermonaten ist sie auch bewirtschaftet. Wer einen etwas längeren Weg nicht scheut, der wandert hinunter nach Sachenbach. Von der Jocheralm wandert ihr ein kleines Stück auf der Forststraße hinunter, die auch in die Jachenau führt. Dann zweigt der Wanderweg nach Sachenbach ab. Durch den Wald geht es hinunter zum See. In Sachenbach gibt es im Sommer ebenfalls eine Wirtschaft zum Einkehern. Von dort aus geht es auf geertem Wanderweg am See entlang nach Urfeld. Mehrere kleine Badestellen laden zur Abkühlung ein.

Tourdaten: ca. 710hm (höchster Punkt: 1567 Meter)

—> so geht die Jochberg Wanderung – auch mit Kindern!

2. Von Sachenbach auf den Jochberg wandern

Nach Sachenbach kommen nur Anlieger mit dem Auto. Wenn ihr also eure Wanderunng von hier aus starten möchtet, müsst ihr erst zu Fuß oder am besten mit dem Rad dorthin. Von Urfeld sind es etwa 2,5km bis Sachenbach, mit dem Rad ist man also sehr schnell dort. Zu Fuß ist es eine gute halbe Stunde. Auch von der Mautstraße Jachenau sind es etwa 2,5km. Sachenbach besteht aus einigen kleinen Höfen und hat eine wahnsinnig schöne Lage am See. In den Sommermonaten kann man hier einkehren, auch einige Ferienwohnungen werden vermietet.

Durch den Wald bis zur Jocheralm

Durch den Berg-Mischwald wandert ihr mäßig steil hinauf. Im Rücken habt ihr dabei den Walchensee. Bei einer kleinen Pause also immer wieder umdrehen und das türkisblaue Glitzern des Sees bewundern. Nach etwa 500hm kommt ihr auf die Forststraße, die von der Jachenau aus herauf kommt. Ca. eine viertel Stunde seid ihr auf dem Forstweg unterwegs, bevor ihr zur Jocheralm kommt.

Von der Alm auf den Gipfel

Die Jocher Alm auf der Jochberg Wanderung am Walchensee
Die Jocher Alm auf der Jochberg Wanderung am Walchensee

Der Gipfel ist von der Alm schon gut zu sehen. Es geht jetzt über freie Almwiesen hinauf. Fast 200hm sind es aber dennoch, auch wenn der Gipfel immer so nach scheint. Im Sommer, aber auch an schönen Tagen im Herbst oder Frühling kann es auf diesem Wegabschnitt sehr heiß werden, die Hänge liegen in Südlage. Also bitte ausreichend Getränke mitnehmen. Nach etwa der Hälfte des Weges trifft der Weg von der Kesselbergstraße aus mit diesem Weg zusammen. Ab hier habt ihr nun bald auch Ausblicke hinunter zum Kochelsee. Die letzten Meter sind nun bald geschafft und oben wartet die wohlverdiente Pause auf euch. Lasst euch mitnehmen, von dem wunderschönen Panorama, dass ihr ihr oben erleben dürft.

–> Jochberg wandern.

Rückweg

Ihr nehmt entweder den Hinweg oder ihr wandert über den Weg zur Kesselbergstraße hinunter nach Urfeld. Von dort wandert ihr am See zurück nach Sachenbach. Es ist auch möglich auf der Forststraße Richtung Berg zu wandern. Von dort führt dann bald ein Wandersteig durch den Wald hinunter. Unten angekommen könnt ihr dann auf der Straße nach Sachenbach zurücklaufen.

Tourdaten: ca. 760hm (höchster Punkt: 1567 Meter)

3. Bike- & Hiketour Jachenau – Jochberg

Vom kleinen Ort Berg in der Jachenau macht ihr diese Bike-und Hiketour. Etwa 530hm sind es mit dem Mountainbike über eine angenehme Forststraße hinauf bis zur Jocheralm. Der Weg ist nicht sehr steil und somit auch für Anfänger recht gut geeignet. Es geht nur durch den Wald, was an warmen Tagen ja recht angehemn ist. Die letzten 200hm wandert ihr dann wie in Tour 2 beschrieben hinauf bis zum Gipfel. Eine schöne Halbtagestour für Einsteiger oder als Aufwärmtour.

–> Bike & Hike Jachenau Jochberg

Walchensee Urlaub

–> so wird das Walchensee Wetter

–> das ist die Walchensee Webcam

–> lies alles über die Walchensee Orte